MobilAgenten im ländlichen Raum e.V.

HomeAktuellesWege und Irrwege...

Wege und Irrwege...

... zu mehr Mobilität

Serviceberater der Region tagen in Vlotho – Tarifdschungel lichtet sich mit einheitlichen Angeboten

Vlotho (VZ). Verbesserungen des öffentlichen Nahverkehrs zu erreichen, ist das erklärte Ziel des Vereins: Die Mobilagenten aus den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford haben in Vlotho über Defizite, aber auch über jüngste Erfolge gesprochen.

Es sind nicht viele Städte, die sich in Ostwestfalen-Lippe einen eigenen Bus leisten. Bielefeld und Bünde und auch Vlotho gehören dazu. Über Schwierigkeiten und Chancen bei dem Bemühen, die Mobilität auf dem Lande zu verbessern, berichtete Helmut Züchner der Versammlung. Er ist Mitarbeiter der Finanzverwaltung im Rathaus Vlotho und Geschäftsführer der Vlothobus GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadtwerke.

20131115_ALLG_MV_000

Wege und Irrwege: Aufgegeben hat Vlotho das Modell einer Mobilitätszentrale mit Fahrten auf Bestellung. Das habe sich mit den Kundenwünschen nach kurzfristigen Fahrten nicht vereinbaren lassen, sagte Züchner. Auch ein einfacher Ringverkehr habe sich nicht bewährt. Rückwege dauerten den Fahrgästen zu lange. Gegenwärtig startet zur geraden Stunde der Ringverkehr im Uhrzeigersinn. Zur halben Stunde wird die Gegenrichtung befahren. So verkürzen sich die Fahrzeiten. »Es läuft gut bis sehr gut«, urteilte Züchner, »die Fahrgeld-Einnahmen haben sich mehr als verdreifacht.« Zuvor sei mit den Erlösen nicht einmal der Betrieb der Mobilitätszentrale gedeckt worden.

Eine Linie zum Einkaufszentrum Werrepark Bad Oeynhausen habe wegen mangelnder Resonanz eingestellt werden müssen: »Wir können keinen Individualverkehr bieten.« Auch zum Friedhof Bad Salzuflen fehlte die ausreichende Nutzung. Nach der VMR-Insolvenz sei ein Schüler-Spezialverkehr auch als Angebot für Fahrgäste innerhalb Exters aufgebaut worden. Zustimmung habe eine neue Direktverbindung zwischen Bahnhof Vlotho und Alter Markt Herford gefunden, ohne in Exter umzusteigen. Im Anhänger können fünf Räder für Pendler oder Touristen mitgenommen werden.

Vorsitzender Hajo Lübben hieß bei der Mitgliederversammlung der Mobilagenten auch die Bürgermeister Michael Schweiß (Hille) und als Gastgeber Bernd Stute willkommen. Dieser nutzte die Gelegenheit, Vlothoer Vorzüge herauszustellen, wobei weitere Verbesserungen am Bahnhofszugang noch ausstünden. Auch eine neue Nutzung der jetzigen Bahnhofsruine werde erhofft.

Garrit Atkins, Projektleiter der OWL-Verkehrsgesellschaft, nannte Verbesserungen im Tarifdschungel. »OWL-Verkehr« verstehe sich als Netzwerk-Knoten für Transportfirmen, Behörden und Fahrgäste, um ihre Interessen zusammenzuführen. Atkins nannte Verbesserungen, die seit dem 1. August gelten: Tickets haben eine einheitliche Bezeichnung erhalten. Fahrscheine des Bartarifes haben westfalenweit eine zeitliche Gültigkeit. Das 9-Uhr-Tagesticket (eine Person) berechtigt zur Mitnahme von bis zu drei Kindern (alternativ zwei Kinder und ein Fahrrad). Eingeführt wurde eine Gruppenregelung ab elf Personen (einfache Fahrt), Erwachsene zahlen dabei den Preis eines Kindertickets. Mit dem Jobticket Westfalen und dem Funticket Westfalen gibt es die ersten Angebote mit westfalenweiter Gültigkeit. Die Harmonisierung der Regionaltarife solle weiter vorangetrieben werden.

Das Jobticket kostet 185 Euro im Monat und ist eine Abokarte für Firmenkunden (Erster-Klasse-Aufpreis: 59 Euro/Monat).Das Funticket kostet 34,90 Euro/Monat und ist eine Freizeitmonatskarte für Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren. Einstieg in überregionale Tarife ist der »Sechser« für Bielefeld, Gütersloh, Lippe, Herford und Minden-Lübbecke. Er gilt für Bus, Stadt- und Eisenbahn (Nahverkehr). Zwei Drittel der Fahrten im Sechser sind derzeit Stadtfahrten (Kurzstrecke oder Preisstufe 1). Nur fünf Prozent der Fahrten entfallen auf die Preisstufen 6 und 7.

Der so genannte NRW-Tarif gilt für die Bundesbahn mit Nutzung von Bus und Stadtbahn am Start- und Zielort. Außerdem noch für Fahrten aus dem Sechser heraus in andere Teile von Nordrhein-Westfalen

© Vlothoer Zeitung, Foto & Text von Reinhard Kehmeier, 15.11.2013, www.westfalenblatt.de

Fahrplanauskunft

DerSechser Weser-Ems-Bus DB

Suche

Unterstützer

mhv.jpg

Störungsticker Bus

05.05.14 - 05.10.14
HF / Bergertor-Brücke
19.05.14 - 21.09.14
HID / Bünder Straße
01.04.14 - 31.12.14
LÖ / Börstelstraße
13.01.14 - 30.08.14
MI / Wettinerallee (2)
13.01.14 - 30.08.14
MI / Wettinerallee/Wittelsbacherallee

Besucherzahlen

Heute42
Gestern64
Woche217
Monat1519
Insgesamt73372

CO2-frei durch Ökostrom

Aktuelle Termine

Nächste Beratung

Joomla templates by Joomlashine